Zum Hauptinhalt springen
Header Main Image

Dichtungstechnik – Die schwarze Kunst

Eine Dichtung ist auf den ersten Blick eher unscheinbar. Dabei hat sie eine bedeutende Funktion, denn Sie sorgt dafür, dass Stoffe nicht ungewollt von einem in einen anderen Raum gelangen. Dichtungsprofile schützen also die Innenräume unter anderem vor Feuchtigkeit, Staub und Schmutz. Hier kommen vorwiegend weiche, elastische Werkstoffe zum Einsatz, daher spricht man in der Regel von Dichtungsprofilen oder Elastomeren bzw. einfach von Gummi.

Von der Idee zum Produkt

EMKA bietet neben Standarddichtungen auch die individuelle Produktion nach Kundenzeichnung an. Unsere hauseigenen Spezialisten entwickeln außerdem zusammen mit den Anforderungen und Ideen der Kunden maßgeschneiderte Unikate für höchste und außergewöhnliche Ansprüche. Der eigene Werkzeug- und Formenbau bietet EMKA einzigartige Möglichkeiten. Modernste Entwicklungs-, Fertigungs-, und Prüfverfahren stellen ein Höchstmaß an Produktqualität und Zuverlässigkeit sicher.

EMKA Technologie Zentrum
EMKA Technologie Zentrum

Know-how garantiert Top-Qualität

Dichtungstechnik ist ein Kerngeschäft von EMKA. Das Unternehmen ist Experte im Extrudieren von Gummi- und Kunststoffprofilen mit eigenen Produktionswerken in Spanien und England. EMKA fertigt über 1.500 Dichtungen und Gummiprofile aus verschiedenen Werkstoffen als Katalogstandard sowie zahllose individuelle Kundenlösungen nach eingehender Beratung unserer Dichtungsexperten. Auf Wunsch liefert EMKA seine Qualitätsware aus eigener Produktion mit entsprechender Zertifizierung oder mit Prüfplatten für weitere Prüfungen im Hause des Kunden.

Kunden profitieren von EMKAs einzigartiger Produktionstiefe:

  • individuelle Beratung und Bedarfsanalyse durch EMKA-Experten
  • eigene Produktentwicklung durch unsere Spezialisten mit Lösungen für den Kundenbedarf
  • eigener Werkzeugbau für Extrusionswerkzeuge
  • eigene Produktion in England und Spanien
  • Qualitätskontrolle mit Prüfung und Zertifizierung
  • weltweiter Vertrieb

Dichtungs-Know-how von EMKA garantiert Top-Qualität!

Vielfalt in Gummi: Standard- und Sonderprofile von EMKA
Vielfalt in Gummi: Standard- und Sonderprofile von EMKA

Produktprogramm

  • Dichtungsprofile
  • Gummiprofile
  • Kantenschutz
  • Moosgummi
  • Gummiformteile
  • Kunststoffprofile

Maschinenpark

  • UHF-Extrusionslinien
  • Salzbad-Extrusionslinien
  • PVC- und TPE-Extrusionslinien
  • Einspritz- und Film-Vulkanisation
  • Schneid–Stanzanlagen für exakte Längen
  • SK-Folienlaminator
  • Einbringung von Dichtstoffmasse

Werkstoffe

  • EPDM
  • NBR
  • SBR
  • PVC
  • TPE
  • TPV
  • PP

Unterschiedliche Branchen, ein Partner!

  • Schaltschrankbau / Serverschränke
  • Schienenfahrzeuge / Bahn
  • Caravan
  • Automotive
  • Transport- und Nutzfahrzeuge
  • Klimatechnik
  • Fenster und Fassade
  • Allgemeiner Industriebereich

Dichtungstechnik von EMKA
Ein geprüftes und sicheres System

Wird eine Dichtung eingesetzt, spielen Normen eine wesentliche Rolle für den Qualitätsnachweis (auch länderspezifisch). Dichtungen von EMKA erfüllen die Brandschutznorm DIN EN 45545-2 oder VDI 6022 sowie die UL Normen (Underwriters Laboratories) für Sicherheit. Somit sind sie auch in den USA einsetzbar.

Die Einhaltung spezieller Qualitätsmerkmale der EMKA Dichtungstechnik für die unterschiedlichsten Industriebereiche (Automotive, Fensterbau, Chemie, Bahn, Kälte- und Klimatechnik, etc.) können durch eigene Prüfanlagen und Labore verifiziert werden.
Die EMKA-Produktionsstandorte für Dichtungstechnik sind nach den folgenden Normen zertifiziert:

  • ISO 9001:2008
  • ISO 14001:2009
  • ISO/TS 16949:2009 SSLR

Die sogenannten IP-Schutzarten legen fest, in welchem Umfang ein elektrisches Bauteil bzw. Gehäuse Umwelteinflüssen ausgesetzt werden kann, ohne beschädigt zu werden oder ein Sicherheitsrisiko darzustellen. EMKA führt dazu in ihren Laboren IP-Tests und weitere physikalische Tests durch.

Nationale und internationale Normen der Dichtungsprofile von EMKA

  • VDI 6022
  • PMMA Verträglich nach Röhm
  • DIN 7863
  • DIN 5510-2
  • UL 50 und UL 50E
  • UL 94-HB
  • UL 94 V-0
  • NF F16-101/ -102
  • CEN/TS 45545-2
  • ASTM C 542
  • ASTM C 1166:2006
  • ASTM E 662:2012
  • SMP 800-C
  • UNI CEI 11170
  • BS 6853
  • NF F-101

Gummidichtungen „Made in Europe“

Qualität, Wirtschaftlichkeit und eine große Fertigungstiefe gehören bei EMKA zur Firmenphilosophie. EMKA ist mit eigener Produktion "Made in Europe" jederzeit in der Lage, Gummiprofile, Trägerprofile, Hohlkammerdichtungen sowie Lippendichtungen in den unterschiedlichsten Härten zu produzieren. Dabei können Schlingen- und Rollschnittband, gestanzter Stahl und Verstärkungen aus Textilfäden eingearbeitet werden. In der Weiterverarbeitung der Gummidichtungen bietet EMKA die Möglichkeit, Fixlängen, Ringe und Eckrahmen individuell nach Kundenwunsch zu fertigen.

Das Aufbringen von Klebeband, Gleitlack oder Beflockung ergänzt das Angebot der Dichtungsprofile. Spezialummantelungen für die Elektro-Magnetische-Verträglichkeit (EMV-Dichtungen) runden das Programm ab.

EMKA Dichtungstechnik

Extrusion von Gummidichtungen in eigenen Werken in Spanien und England
Gummidichtungen und Gummiprofile in unseren Branchen-Katalogen
Gummidichtungen und Gummiprofile in unseren Branchen-Katalogen

Grundlagen Dichtungstechnik

Auf dieser Seite geben wir einen Überblick zum Thema Gummidichtung aus technischer Sicht. Wir stellen verschiedene Werkstoffe, Materialeigenschaften, Vorteile und Einsatzgebiete in diesem Zusammenhang vor.

Materialeigenschaften: aus was bestehen Gummiprofile?

Neben dem Ausgangsmaterial beeinflussen viele Eigenschaften die Funktion und Qualität der Dichtung: darunter die Elastizität, Restkompression und die Beständigkeit gegenüber Chemikalien und Hitze.

Polymere

Grundlage für die Herstellung von Gummiprofilen sind Polymere, die sich in drei Hauptgruppen unterteilen lassen:

  • Elastomere
  • Thermoplaste
  • thermoplastische Elastomere.

Elastomere aus Kautschuk

Kautschuk ist der Hauptrohstoff für die Fertigung folgender Elastomere:

  • Ethylen-Propylen-Kautschuk (EPDM)
  • Nitrilkautschuk (NBR)
  • Chloroprenkautschuk (CR)

Die plastische Kautschukmasse wird mit verschiedenen Zusatzstoffen gemischt und erhitzt. Bei diesem chemisch-physikalischen Prozess der Vulkanisation verbinden sich die Molekülketten des Kautschuks untereinander. Das Material erhält dabei seine gummiartige Elastizität.

Abhängig von den Anforderungen und dem Anwendungsbereich ist die richtige Wahl der Materialien entscheidend, damit das gesamte Dichtsystem später funktioniert.

EMKA Gummidichtung
EMKA Gummidichtung
Gummi Rohmaterial
Gummi Rohmaterial
Produktionshalle Gummifertigung
Produktionshalle Gummifertigung

Dichtung aus EPDM: resistent und beständig

Im Schaltschrankbau sowie in den Bereichen Transport (Schiene und Straße) und Klima (HVAC)  kommt überwiegend der synthetische Kautschuk EPDM aus dem Bereich der Elastomere zum Einsatz. 

Was ist EPDM?

EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) ist synthetischer, also künstlicher Kautschuk, der sich durch eine gute Heißwasser-, Wasserdampf-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit sowie durch einen großen thermischen Anwendungsbereich von -35 °c bis +130 °c auszeichnet.

Was sind die Vorteile von EPDM?

EPDM ...

  • verfügt über eine hervorragende Wasser-, Sauerstoff-, UV- und Ozonbeständigkeit
  • wird in großer Vielzahl von unterschiedlichen Mischungen, Querschnitten und Shore-Härten angeboten
  • ist resistent gegenüber Säuren und Laugen, jedoch weniger gegenüber mineralischen Ölen
  • kann mit Treibmittel versetzt als Moosgummi eingesetzt werden
  • ist in bestimmten Mischungen schwer entflammbar und als Brandschutzdichtung nutzbar
  • deutliche Kostenersparnis gegenüber Silicondichtungen

Wofür wird eine Gummidichtung aus EPDM verwendet?

Aus dem synthetischen Kautschuk EPDM werden Dichtungen in zahlreichen Rezepturen und Härten produziert. Als EPDM-Weichgummi wird es oft mit Drahtgeflecht verstärkt im Klemmbereich verwendet und dient hier gleichzeitig als Kantenschutz. Im Dichtbereich kommt EPDM mit Treibmittel versetzt als leicht verformbares Moosgummi zum Einsatz.
Brandschutzgeprüfte Dichtungen aus speziellen EPDM Brandschutzmischungen kommen beispielweise bei Schienenfahrzeugen zum Einsatz.

EPDM Dichtungen versandfertig
EPDM Dichtungen versandfertig
EPDM Dichtungen abgelängt
EPDM Dichtungen abgelängt

Welche Materialien nutzt EMKA außerdem für Dichtungen?

NBR

Der Nitrilkautschuk NBR – ebenfalls ein Elastomer – ist speziell für den Kontakt mit mineralischen Ölen und Fetten besser geeignet als Dichtungen aus EPDM. NBR bietet aber in punkto UV- und Ozonbeständigkeit eine geringere Beständigkeit. Der thermische Anwendungsbereich für eine NBR-Dichtung liegt je nach Mischungsaufbau zwischen -30 °C und +100 °C, kurzzeitig bis +130 °C. Bei höheren Temperaturen verhärtet der auch unter dem Markennamen „Perbunan“ bekannte Werkstoff jedoch.

CR

Auch Chloroprenkautschuk (CR) ist ein synthetischer Kautschuk. Das unter dem Markennamen „Neopren“ bekannte flammwidrige Elastomer produziert EMKA in selbstverlöschenden Mischungen. CR ist gut ozon- und witterungsbeständig und findet Anwendung in Umgebungen zwischen -25 °C und +90 °C.

Silicon

Das transparente und damit sehr gut einfärbbare Polymer wird bei EMKA als Siliconkautschuk verwendet. Es ist hervorragend chemikaliensbeständig und so witterungsbeständig, dass es selbst in größter Kälte flexibel bleibt. Silicon erreicht höhere Brandschutzklassen als EPDM oder CR und erfüllt höchste Hygienerichtlinien. EMKA bietet Qualitäten zwischen -110 °C bis zu +300 °C.

PVC

Polyvinylchlorid (PVC) ist im Gegensatz zu EPDM kein Elastomer, sondern ein thermoplastisches Polymer, das häufig als reiner Kantenschutz mit eingebettetem Metallgerüst eingesetzt wird. Es ist zudem sehr gut witterungsbeständig und in Temperaturen zwischen -40 °C und +90 °C verwendbar. Zusammen mit einem aufgeklebten EPDM-Dichtprofil entsteht ein Kombiprofil.

Moosgummidichtung: Luftblasen verbessern die Eigenschaften

„Unsere Dichtungsprofile für den Schaltschrank bestehen häufig aus einem sogenannten Klemmbereich mit eingebettetem Metallkern und einem Dichtelement aus Moosgummi“, erklärt der Technische Berater für Dichtungstechnik bei EMKA. Nach der Dehnung oder Stauchung kehrt das weiche Elastomer annähernd in den Ausgangszustand zurück. Viele Toleranzen an Schaltschranktüren und Steuerungskästen lassen sich so überbrücken.

Was sind die technischen Eigenschaften von Moosgummi?

Moosgummi ist ein Elastomer, das aus EPDM, NBR oder CR hergestellt wird. Während der Vulkanisation entstehen durch chemische Treibmittel kleine Luftblasen, die das Material aufblähen. Es entsteht eine Struktur mit überwiegend offenen Zellen und einer dichten Außenhaut.

Was sind die Vorteile einer Moosgummidichtung?

Die Vorteile von Moosgummi im Bereich Dichtungstechnik sind die hohe Druckelastizität und ein gutes Rückstellungsvermögen. Für EMKA ist Moosgummi deshalb ein wichtiges Material, um Schranktüren und -klappen nicht nur für den Schaltschrankbau anzubieten, sondern für die unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen vorzuhalten. Gemeinsam mit dem Kunden entwickelte Individuallösungen nehmen im dabei einen immer größeren Raum ein im Gesamtumsatz "Dichtung" bei EMKA.

Zellgummi (Moosgummi) lieferbar in unterschiedlichen Abmessungen
Zellgummi (Moosgummi)
Selbstklemmende Dichtung mit Stahlfederkern
Selbstklemmende Dichtung mit Stahlfederkern

EMKA Dichtung – Für jede Anwendung die richtige Lösung!

Gummidichtungen von EMKA
Gummidichtungen
Dichtungen nach VDI 6022
Dichtungen nach VDI 6022
EMV Dichtung
EMV Dichtungen
Brandschutz Dichtung
Dichtungen aus brandschutz geprüften Qualitäten

Dichtungstechnik, Verschlusstechnik und Scharniertechnik aus einer Hand

Als Systemlieferant für den industriellen Gehäusebau versteht sich EMKA als Problemlöser, um gemeinsam mit den Kunden eine wirtschaftlich sinnvollen Ansatz zum Öffnen, Schließen und Abdichten des Schrankes zu entwickeln. Dazu gehen das breite Portfolio an Verschlüssen und Scharnieren Hand in Hand mit den individuell abgestimmten Dichtungssystemen von EMKA.

Kunden profitieren von einer maßgeschneiderten Dichtung, die EMKA vulkanisiert als Rahmen oder Ring anbietet. Neben einer vereinfachten und schnellen Montage wird damit sichergestellt, dass die Verbindungsstellen der Ecken und der Ringe dauerhaft dicht und geschlossen sind.

„Dabei ist EMKA nicht nur ein Lieferant“, betont EMKAs Spezialist für Dichtungstechnik. „Wir entwickeln gemeinsam mit dem Kunden Konzepte und bieten Systemlösungen an.“ So berücksichtigt der Experte neben der Dichtung auch die Verschlusstechnik, Scharniertechnik sowie das Material und die Konstruktion des Schaltschrankes. Dabei greift EMKA auf ein breites Portfolio an vorhandenen Dichtungsmaterialien zurück.

EMKA setzt nicht ausschließlich auf seine Kernbranche des industriellen Schrankbaus, sondern stößt zusätzlich in weitere Branchen vor. So liefert der Experte für Verschluss und Dichtung seine hochwertigen Produkte mittlerweile genauso erfolgreich in die Klima-Branche für Anlagen der Raumlufttechnik wie in die Transportbranche, um Klappen und Türen von Reisemobilen und Anhängern zu verschließen und abzudichten.

Kontaktieren Sie unsere Berater und profitieren auch Sie von unserem Expertenwissen! Wir haben für jede Anwendung die richtige Lösung.

Vorreiber und Dreh-Spann-Verschlüsse
Verschluss-Systeme
Scharniere
Dichtungen