Skip to main content
Header Main Image

Neue EMKA-Systeme für die Schaltschrank- und Bahnindustrie

Für Kunden aus dem Schaltschrankbau und der Bahnindustrie setzt EMKA seit vielen Jahren auf das Prinzip der Mehrpunktverriegelung. Mit zwei neuen Lösungen sorgt der Hersteller nun für ein noch effizienteres Handling und optimalen IP-Schutz.

Für Schaltschrankbauer hat EMKA ein neues System mit Stangenantrieb und mehreren Verschlusszungen im Programm. In der Regel kommen drei oder fünf Zungen für einen symmetrischen Aufbau zum Einsatz. Die Länge der Verbindungsstangen ist für den Nutzer variabel. Insofern lässt sich das System flexibel gestalten und auf den jeweiligen Schaltschrank genau anpassen
Die Bahnindustrie profitiert von einer
Mehrpunktverriegelung aus Edelstahlkomponenten mit Drehspannfunktion, um bis zu fünf Verschlusspunkte mit einem Handgriff zu sichern. Auf diese Weise werden beispielsweise Wartungsarbeiten an den Klimaanlagen und den Steuerungsschränken eines Zuges deutlich erleichtert und beschleunigt.

mehr