Skip to main content
Header Main Image

EMKA seit 15 Jahren erfolgreich in China

Ein Grund zum Feiern

Weltweit leisten EMKA-Mitarbeiter täglich ihren Beitrag zur Kundenzufriedenheit und zum stetigen Wachstum des Unternehmens. In China ist EMKA inzwischen bereits seit genau 15 Jahren vertreten. Am Standort Tianjin, der wichtigen Hafenstadt im Nordosten, und in einer weiteren Niederlassung in Shanghai sorgen heute über 100 Mitarbeiter für die landesweite Bekanntheit von EMKA.

Im Jahr 2001 eröffnete EMKA-Inhaber Friedhelm Runge zusammen mit Zhigao Ning den EMKA-Standort in Tianjin. Durch die nachhaltig positive Geschäftsentwicklung in China sind die Kapazitäten für Produktion, Logistik, und Vetrieb vor Ort mittlerweile auf rund 4.000 Quadratmeter angewachsen. Das entspricht einer Größe von etwa zehn Sporthallen. Doch damit ist das Wachstum im Raum Tianjin noch lange nicht abgeschlossen, denn die Kundenresonanz auf EMKA-Lösungen in China ist weiterhin positiv. Vor allem von Kunden aus der Telekommunikation und der Bahntechnik verzeichnet EMKA China zurzeit zahlreiche interessante Auftragseingänge. Beliefert werden zudem Kunden aus Südkorea, Japan und dem weiteren asiatisch-pazifischen Raum.

„Ich bin vor allem stolz auf den Einsatz und die hohe Loyalität unserer Mitarbeiter, die jeden Tag hart für den Erfolg arbeiten“, sagt Simon Komizo, General Manager von EMKA China.

Grundsätzlich sind alle vier Business Units von EMKA auch in China vertreten. Vom 24.-25. Mai nimmt EMKA China beispielsweise erstmals an der Fachmesse „Data Center Technology“ in Shanghai teil, um die Lösungen aus dem Geschäftsbereich EMKA Electronics vorzustellen.