Skip to main content
Header Main Image

Zugriffskontrolle im Rechenzentrum - E-Plus sichert 300 Serverschränke mit dem AGENT E von EMKA

Damit die E-Plus Gruppe die Vielfalt seiner Informationsströme sicher erfasst und verwaltet, betreibt das Unternehmen in Düsseldorf ein Rechenzentrum mit rund 300 Serverschränken. Diese wurden vor kurzem um 600 elektromechanische Verschlüsse von EMKA erweitert.

Die eingesetzte Variante des AGENT E von EMKA setzt für die lokale Öffnung auf elektronische Schlüssel, die ein codiertes Licht aussenden. Dieses Signal wird vom Griff drahtlos an die Access Points an der Decke des Rechenzentrums übertragen und dort mit der jeweils definierten Nutzergruppe abgeglichen. So lässt sich der Zugang personalisieren. Das Zentraleinheit des AGENT E Systems speichert die erhobenen Daten ausfallsicher. Sie kann über einen Webbrowser bedient werden und ist außerdem in das Gebäudeleitsystem des Kunden integrierbar.

Neben der verbesserten Zugriffskontrolle im Data Center legte E-Plus außerdem Wert auf eine schnelle und einfache Montage. Da AGENT E Griffe keinerlei Verkabelung innerhalb der Serverschränke erfordern, konnte die Montage problemlos im laufenden Betrieb erfolgen.