Skip to main content
Header Main Image

EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG übernimmt Sealing Systems La Rioja

Vor knapp einem Jahr hat die EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG das Gummiwerk Happich in Birmingham, England übernommen. EMKA war dadurch in der Lage neben der PU-Schaum Fertigung auch extrudierte Gummiprofile selbst zu fertigen. Die drei wichtigsten Konstruktionsmerkmale im Gehäusebau, d.h. Verschlüsse, Scharniere und Dichtungen werden somit in absoluter Eigenregie gefertigt.

Durch die Übernahme der Fa. Sealing Systems La Rioja vor wenigen Tagen, haben wir die Produktlinie „extrudierte Dichtungen“ nochmals erheblich erweitern können.

Die Fa. Sealing Systems La Rioja mit Sitz im spanischen Arnedo ist ein etablierter Hersteller von Gummiprofilen für die Automobilindustrie. Mit über 100 Mitarbeitern konnte sich die Fa. Sealing Systems einen ausgezeichneten Ruf bei ihren Kunden in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie sowie weiteren Bereichen der Industrie erarbeiten.1990 wurde das spanische Werk durch die Continental Gruppe gegründet, um die auf der iberischen Halbinsel tätigen Automobilhersteller mit Gummidichtungen zu beliefern. Im Jahre 2005 erfolgte die Eingliederung dieses Werkes in die SaarGummi Technologies GmbH, einem Erstausrüster im Automobilbereich. Eine weitere Überarbeitung und Anpassung der Verfahrenstechnik und Technologien sorgte dafür, dass das spanische Werk nicht nur seinem guten Ruf gerecht wurde, sondern seine Position als Lieferant der Automobil Erstausrüstung ausbauen konnte.

Mit dieser Übernahme ist EMKA in der Lage über Mehrfachspritzköpfe Trägerprofile, Hohlkammerdichtungen sowie Lippendichtungen, auch mit unterschiedlichsten Härten, zu produzieren. Dabei können Trägerprofile aus Draht geflochten, aus Stahl gestanzt oder aus PPE verwendet werden.

Weiterhin werden im neuen EMKA-Werk aus extrudierten Profilen komplette Eckrahmen oder Endlosprodukte wie z.B. Ringe gefertigt.

Durch eigene Prüfanlagen und Labore sind wir in der Lage spezielle Qualitätsmerkmale des Kunden für die unterschiedlichsten Industriebereiche (Chemie, Bahn, Kälte- und Klimatechnik, etc.) zu erfüllen.

Heute wird auf einer Fläche von 7.500 m² unter einem Dach in drei Schichten gearbeitet. Mithilfe modernster Techniken stellt Sealing Systems La Rioja u.a. folgende Kerntechnolgien zur Verfügung: Extrusion, Coextrusion und Spritzgussverfahren von PVC und verschiedenen Elastomeren zur Herstellung komplexer Querschnitte mittels modernster Fertigungstechnologien. Mehrkomponenten-Technologie, Vulkanisation, Verkleben und Beflockung runden das Spektrum ab.

Wie auch EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG verfügt die Fa. Sealing Systems La Rioja über eine eigene Entwicklungsabteilung sowie einem eigenen Werkzeugbau, um schnell auf neue Kundenanforderungen zu reagieren. Durch eine schlanke Organisation und eine gut aufgestellte Qualitätssicherung erfüllt Sealing Systems La Rioja die speziellen Anforderungen der Automobilindustrie und ist unter anderem nach dem Standard ISO/TS 16949:2002 zertifiziert.

Die Firma EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG erweitet damit die Fertigungstiefe um ein weiteres Werk im Ausland und führt somit seinen Wachstumskurs fort.

Durch stetiges Wachstum und Innovation stellen wir sicher, dass wir Arbeitsplätze im In- und Ausland sichern können. Wir wollen diese modern ausgestatteten Fertigungsanlagen dazu nutzen, noch intensivere Gespräche mit unseren Kunden führen zu können“, so die Aussage des Firmeninhabers Friedhelm Runge.