Zum Hauptinhalt springen

Flächenbündiger Mulden-Klappgriff: EMKAs jüngster Coup in Sachen Schließkomfort und modernes Design

Mulden-Klappgriffe sind schon lange Standard und bewährt im Bereich der Transportverschlüsse für Klappen und Türen. Vor allem auf dem amerikanischen Markt erreichen sie hohe Absatzzahlen, da sie häufig in Pickups oder Vans verbaut werden – z. B. in Staufächern und -kisten. Während sich die Griffe über Jahrzehnte hauptsächlich durch ihre flächenbündige Funktionalität ausgezeichnet haben, lautet die Herausforderung im Jahr 2020, Funktion, Design und Flexibilität als Kombination buchstäblich in den Griff zu bekommen. Mit dem neuen Mulden-Klappgriff in bedienungsfreundlicher T-Form aus Kunststoff- und Zink-Druckguss-Komponenten ist EMKA dieser Coup gelungen.

Update vom Januar 2021

 

Mit frischer Kraft ins neue Jahr!

Ein schwieriges und herausforderndes Jahr liegt hinter uns – doch nun richtet sich unser Blick nach vorne und wir starten voller Zuversicht ins neue Jahr 2021. Wir möchten uns noch einmal herzlich bei unseren Kunden und Partnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit 2020 bedanken. Trotz der widrigen Umstände haben wir stets engen Kontakt halten können – sei es telefonisch, virtuell oder persönlich unter Einhaltung der geltenden Vorschriften.

Unsere 10 Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Frankreich, England, Bosnien, Serbien, China und Indien sind 2020 durchgehend in Betrieb geblieben. So haben wir als Zulieferant - auch für systemrelevante Industrien - jederzeit sicherstellen können, dass es bei unseren Kunden zu keiner Zeit Lieferengpässe gab. Darüber hinaus haben wir die Zeit genutzt, um interne Abläufe und logistische Prozesse weiter zu optimieren. Davon hat beispielsweise auch unser Formenbau in Bosnien, der kräftig wächst, stark profitiert.

Durch unser Zentrallager am Headquarters und durch die Pufferläger in unseren globalen Vertriebsniederlassungen konnten wir jederzeit die erforderlichen Mengen in der gewohnten EMKA-Qualität liefern. Außerdem werden alle von uns selbst hergestellten Produkte in unserem eigenen akkreditieren Prüflabor auf durchgängige Top-Qualität getestet. Von diesem weltweiten Logistik-Netz und der hoch professionellen permanenten Qualitätsprüfung profitieren Sie auch im Jahr 2021, denn Sie können sich wieder weltweit zu 100 Prozent auf unsere Lieferfähigkeit verlassen.

Im neuen Jahr wird der Kontakt wieder direkter, persönlicher, lebendiger – da sind wir uns ganz sicher. Wir bleiben weiterhin flexibel und lösungsorientiert und werden uns auch im neuen Jahr ganz auf Ihre individuellen Anforderungen einstellen. Dabei richten wir unseren Blick nicht nur auf die momentanen, sondern auch künftigen Bedürfnisse und arbeiten weiter mit großem Engagement an der Entwicklung neuer Produkte, so dass Erfindergeist auch weiterhin bei uns in Serie gehen kann. So hoffen wir, Sie auch künftig mit unseren Innovationen begeistern zu können. Lassen Sie uns gemeinsam mit voller Kraft und Zuversicht ins neue Jahr starten!

Beste Grüße
Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

 

Update vom November 2020

 
Corona Pandemie: Wachsam in den November!

Sehr geehrte Kunden,

in Zeiten der Corona Pandemie stehen der Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden sowie die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft für EMKA an erster Stelle. Gleichzeitig gilt es, die Liquidität und den langfristigen Unternehmenserfolg zu sichern. Auch wenn unser Vertrieb - je nach örtlichen Beschränkungen – nur eingeschränkt zum Kunden fahren darf, stehen zumindest in puncto Fertigung die Zeichen auf „volle Kraft voraus“. Alle EMKA Produktionswerke arbeiten ohne Kurzarbeit. Deshalb sind alle unsere Sparten voll lieferfähig und unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für Anfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit unserer Teilnahme an der Messe „CARAVAN Salon“ im September in Düsseldorf (Deutschland) konnten wir einen Beitrag leisten, Hygienekonzepte für Veranstaltungen mit zu entwickeln und zu prüfen, denn in der Wirtschaft muss es weiter gehen. Wir hatten bei der Messe übrigens keine gesundheitlichen Zwischenfälle, aber einige gute Gespräche mit Messegästen, selbstverständlich mit Maske und Abstand. Insgesamt ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Wir beobachten die Lage an allen unseren EMKA Standorten weltweit intensiv, um jederzeit schnell und richtig reagieren zu können, denn, wie gesagt, das gesundheitliche Wohl unserer Kunden und Mitarbeiter steht zu jedem Zeitpunkt im Mittelpunkt.

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!

Beste Grüße

Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

 

Update vom Juli 2020

 
Wir danken Ihnen

Sehr geehrte Kunden,

wir befinden uns weiterhin auf dem Weg zur geschäftlichen Normalität. Wie bereits in unserem vergangenen Update angekündigt, sind viele unserer Innendienst-Mitarbeiter aus dem Homeoffice zurück und an Ihrem gewohnten Arbeitsplatz für Sie erreichbar. Die Kollegen im Außendienst machen zwar noch keine flächendeckenden Kundenbesuche, aber vereinzelt und gezielt auf Termin, - immer in Abhängigkeit von nationalen bzw. regionalen Vorschriften. Wir rechnen auch hier mit einer weiteren Lockerung der Beschränkungen in naher Zukunft.

Aller Entwicklungen zum Trotz bleibt der Schutz unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden nach wie vor unser übergeordnetes Ziel. Dass die Schutzmaßnahmen der vergangenen Wochen bisher in jeglicher Hinsicht gegriffen haben, zeigt sich darin, dass unsere Werke weltweit vollumfänglich produzierten und lieferfähig sind.

Die aktuelle Krise ist zwar noch nicht überstanden. Dass EMKA zum jetzigen Zeitpunkt jedoch so gut aufgestellt ist, haben wir vor allem Ihnen zu verdanken. Zu jeder Zeit haben wir miteinander kommuniziert; der Kontakt war immer lebendig. Daher noch einmal ein großes Dankeschön an alle Kunden für Ihre Treue und Unterstützung.

Viele Grüße und bleiben Sie weiterhin gesund!

Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

 

Update vom 06. Mai 2020

 
Langsame Rückkehr zur Normalität

Sehr geehrte Kunden,

die vergangenen Wochen haben uns vor etliche organisatorische Herausforderungen gestellt, die wir bei EMKA aber gut meistern konnten. Nachdem die Bundesregierung nun weitere Lockerungen beschlossen hat, kehren auch wir im Hause EMKA Schritt für Schritt zur Normalität zurück – auch in unseren internationalen Niederlassungen. In Deutschland werden bis zum 11. Mai alle unsere Mitarbeiter aus dem Homeoffice zurückkehren und wieder an Ihrem gewohnten Arbeitsplatz für Sie erreichbar sein. Viele Kolleginnen und Kollegen sind schon vor Ort. Den vor Wochen eingeführten Schicht-Dienst haben wir bereits wieder aufheben können.

Nach telefonischer Absprache sind im Ausnahmefall auch persönliche Kundentermine wieder möglich. Doch bei allen Lockerungen steht selbstverständlich der Schutz unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden weiterhin klar im Fokus. Die strikte Einhaltung aller Hygienevorschriften an sämtlichen EMKA-Standorten ist selbstverständlich und wird von allen Mitarbeitern vorbildlich umgesetzt. Persönliche Termine finden – wenn überhaupt - ausschließlich in Konferenzräumen statt, sodass wir insbesondere die Abstandsregeln immer problemlos einhalten können.
Wir sind im Rückblick stolz darauf, dass unsere Produktion an fast allen Standorten mit uneingeschränkter Kapazität aufrechterhalten werden konnte. Dieser Umstand ermöglicht uns heute, jeden Kunden zu jedem Zeitpunkt vollumfänglich zu beliefern.

Wir freuen uns sehr, Ihnen diese positiven Nachrichten vermitteln zu können.

Bleiben Sie weiterhin gesund!
Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

 

Update vom 20. April 2020

 
Voll lieferfähig und weiterhin für Sie da!

Sehr geehrte Kunden,

ergänzend zu unserem Update vom 14. April möchten wir Sie heute über die aktuelle Situation informieren. Wie wir alle wissen, ist die Coronakrise noch nicht überwunden. Ende der vergangenen Woche hat die deutsche Bundesregierung bekanntgegeben, dass die Kontaktbeschränkungen in Deutschland noch mindestens bis 3. Mai bestehen bleiben. Gleichzeitig gibt es unter speziellen Hygiene- und Verhaltensauflagen aber erste Lockerungen. An vielen anderen Orten im In- und Ausland müssen wir jedoch alle weiterhin mit teils drastischen Einschränkungen leben. Das betrifft auch uns als weltweit tätiges Unternehmen stark.

Die gute Nachricht: Wir bei EMKA stehen unseren Kunden weiterhin als kompetenter Ansprechpartner voll zur Seite. Und wir sind nach wie vor vollumfänglich produktions- und lieferfähig für Sie da. Alle Werke europaweit produzieren wieder. Unsere Vertriebsstellen sind geöffnet, Bestellungen und Auslieferungen sind somit weitestgehend sichergestellt. Unsere strikten Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel zusätzliche Werkskontrollen, Sicherheitsabstände, Schicht-Betrieb und umfassende Hygieneregeln gewährleisten dabei stets die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden.
Wenn sich die Lage ändert, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.
Bitte bleiben Sie gesund!

Beste Grüße
Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

 

Update vom 14. April 2020

 
Voll lieferfähig und für Sie da!

Sehr geehrte Kunden,

verständlicherweise erreichen uns zurzeit zahlreiche Anfragen, inwiefern die Coronakrise und die sich verändernde Situation im In- und Ausland unsere Verfügbarkeit und Lieferfähigkeit einschränkt. Wir können Ihnen mit dem heutigen Tag versichern: Unsere Werke europaweit sind komplett produktionsfähig und unsere Mitarbeiter stehen uneingeschränkt für Ihre Aufträge, Anfragen und Bedürfnisse bereit. Sollten Sie spezifische Anfragen zu Lieferungen oder Sonderbestellungen haben, werden wir alle Möglichkeiten prüfen, um Ihren Wünschen nachzukommen.

Selbstverständlich stellt die Corona-Problematik auch uns vor neue Herausforderungen – insbesondere im Bereich Sicherheit für unsere Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden. Doch durch den gezielten Einsatz einer internen Taskforce haben wir frühzeitig – und unter Beachtung aller länderspezifischen Regularien unsere Niederlassungen betreffend – bereits vor Wochen sämtliche Schutzmaßnahmen geplant und umgesetzt. Oberste Priorität hat dabei die Aufrechterhaltung des Betriebs und der Schutz aller Arbeitsplätze. Zu diesen Maßnahmen zählen konkret:

  • der 2-Schicht-Betrieb ohne schichtübergreifende Kontakte
  • die Sicherstellung von ausreichend räumlichen Abstand zwischen den Mitarbeitern
  • optimierte Reinigungsintervalle inklusive forcierter, großräumiger Desinfektion
  • fest installierte Spender zur Handdesinfektion in allen Betriebsbereichen
  • regelmäßige Treffen unserer Taskforce zur stets aktuellen Bewertung der Lage
  • die technische Einrichtung von modernen Videokonferenz-Tools
  • die Absage sämtlicher Messen im 1. Halbjahr 2020
  • die frühzeitige Absage der Hannover Industrie Messe im Juli 2020
  • der frühzeitige Aufbau von Lagerbeständen

Damit Sie stets auf dem neuesten Stand sind, werden wir Sie an dieser Stelle in den kommenden Tagen und Wochen regelmäßig mit den wichtigsten Informationen und Updates versorgen.

Wie versichern Ihnen: Corona stellt uns vor neue Aufgaben, aber für Sie, unsere Kunden, werden unsere Mitarbeiter und Partner jede einzelne lösen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

 

Update vom 20.03.2020

 
Sehr geehrte Kunden,

die COVID-19-Situation stellt die ganze Welt vor enorme Herausforderungen. Sowohl die wirtschaftliche Tätigkeit jedes Unternehmens als auch die öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungen sind in höchstem Maße betroffen. Jeder Einzelne von uns spürt beruflich wie privat die Auswirkungen.

Die Geschäftstätigkeit der EMKA Gruppe ist an unseren Produktionsstätten in Europa sowie in unseren internationalen Vertriebsniederlassungen aktuell sichergestellt. Unsere Maßnahmen, um die Gesundheit der Mitarbeiter und dadurch auch die Geschäftstätigkeit des Unternehmens aufrecht zu erhalten, haben bis dato gegriffen. Wir fertigen in Europa. Die Produktion in unseren Werken läuft. Unsere Lieferketten funktionieren.

Dennoch beobachten wir die Situation aufmerksam und stehen mit den jeweiligen Behörden vor Ort zum Informationsaustausch in engem Kontakt, um gegebenenfalls umgehend reagieren zu können.

Dabei steht zu jedem Zeitpunkt das gesundheitliche Wohl unserer Mitarbeiter im Mittelpunkt. Dieser Sorgfaltspflicht entsprechen wir in höchstem Maße und ergreifen entsprechende präventive Maßnahmen.

Bitte zögern Sie nicht, Ihren EMKA-Ansprechpartner per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren. Wir sind sowohl für die technische Produktberatung, zur Beantwortung Ihrer Fragen wie auch zur Angebotserstellung für Sie erreichbar.

Wir werden Sie an dieser Stelle über die aktuelle Situation bei EMKA auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Joaquin Borge Sanchez (Leiter Gesamtvertrieb)

Angenehme Haptik bei modularer Bauweise

Im Vergleich zum alten Modell, das seit vielen Jahren fester Bestandteil des EMKA-Portfolios ist, besticht die neue Version durch ein modernes Erscheinungsbild im Hybriden-Materialmix mit Bauteilen aus Zink-Druckguss und Kunststoff. Die T-Griffmulde ist breiter und somit auch für große Hände und sogar beim Tragen von Handschuhen komfortabel bedienbar. Besonders diese angenehme Haptik kam bei den Besuchern des EMKA-Standes auf dem CARAVAN SALON sehr gut an.

Der Mulden-Klappgriff ist modular aufgebaut, das bedeutet, der Kunde kann unter mehreren Schließmitteln und Schließmedien wählen: von Haken-, Dreh- oder höhenverstellbarer Rollenzunge bis zur Rundzylinder-, Vierkant- oder Doppelbartbetätigung steht dem Anwender das gesamte EMKA-Angebot an Verschlussmitteln offen. Diese Vielfalt macht den Griff im Marktvergleich einzigartig. Darüber hinaus besitzt der Mulden-Klappgriff einen IP65-Schutz sowie einen optischen Öffnungsindikator.

Produktneuheit auf dem CARAVAN SALON 2020 vorgestellt

Endlich wieder Messe und dabei persönliche Gespräche führen ohne Bildschirm und Mikrofon dazwischen: Das Fazit des CARAVAN-SALON-Auftritts fällt trotz weniger Besucher als im Vorjahr – auch wegen eines scharfen hygienekonzeptes der Düsseldorfer Messegesellschaft – noch recht positiv aus. Es geht doch nichts über den persönlichen Kontakt zu Kunden und interessierten Besuchern, war sich das Standpersonal des EMKA-Teams einig.

Insbesondere bei der Produktpräsentation, wenn Standbesucher die neuesten Innovationen im Caravan-Bereich nicht nur sehen, sondern auch testen können. Am EMKA-Stand konnte man dies in Form einer aufgestellten Reisemobil-Außenwand, in der die EMKA-Produkte an den jeweils passenden Stellen verbaut waren – vom unsichtbaren Druckverschluss bis zur neuesten Entwicklung: dem neuen flächenbündigen Mulden-Klappgriff in bedienungsfreundlicher T-Form.