Zum Hauptinhalt springen

HANNOVER MESSE 2019: EMKA zeigt die Verschlusslösungen von morgen

[Translate to ch_de:] HMI 2019: EMKA's Agent-E

[Translate to ch_de:] HMI 2019: EMKA's Agent-E

Zukunft auf 280 m2: Auf der HANNOVER MESSE 2019 präsentiert EMKA das gesamte Portfolio an elektronischen Verschluss-Systemen inklusive aktuellen Neuentwicklungen. Dazu gehören der eCam Safety oder der Agent-E sowie bewährte Produkte aus dem Portfolio der Ein- und Mehrpunktverschlüsse von EMKA thematisiert der Messeauftritt insbesondere das Angebot kompletter Verschluss-Systeme inklusive Monitoring-Funktion für Schalt- und Serverschränke. Interessierte finden den Weltmarktführer erstmals in Halle 12 am Stand D30.

Vor allem für den Bereich Maschinenbau hat EMKA seine bewährte Lösung eCam weiterentwickelt: zur eCam Safety. eCam sichert Türen und Klappen in gefährlichen Sicherheitszonen, beispielsweise an Schaltschränken oder Maschinen. Elektronisch ansteuerbar, verhindern der Vorreiber an der Vorderseite der Tür und der elektronische Zungen¬verschluss im Innern ein unbefugtes Öffnen. eCam Safety ist eine TÜV-zertifizierte Weiterentwicklung, bei der das integrierte Sensorelement redundant ausgeführt ist und damit das in der Maschinenrichtlinie vorgeschriebene Performance-Level erreicht.

Zu den bewährten Dauerbrennern im EMKA-Portfolio an elektronischen Verschlusslösungen gehört daher der Agent-E. Der elektromechanische Griff mit Funktechnik ermöglicht in Kombination mit der EMKA-Software einen kontrollierten Zugang für autorisierte Personen. Die Technologie überwacht und protokolliert jeden Öffnungs- und Schließvorgang. Den weiterentwickelten Agent-E hat EMKA nun mit einem optischen Druckknopf ausgestattet und damit die Bedienerfreundlichkeit noch einmal deutlich optimiert. Darüber hinaus wurde das System um zwei neue optionale Lesermodule ergänzt, damit für die Autorisierung per ID-Card weitere Kartentypen verwendet werden können.