Zum Hauptinhalt springen

Digitaler Showroom: EMKA wird zur 3D-Erlebniswelt


Ein Klick – und schon ist man mittendrin in der EMKA-Welt: Im neuen virtuellen Showroom können sich Kunden demnächst vollumfänglich über die Themen und Produkte von EMKA informieren. Das Tool ersetzt nicht nur in Corona-Zeiten den persönlichen Austausch von Besucher und Vertrieb auf der Messe, sondern bietet grundsätzlich eine wirklichkeitsnahe und interaktive Umgebung, die den Interessenten zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung steht.

Virtuelle und interaktive Inhalte bieten Kunden Mehrwert

Der digitale Showroom von EMKA im Messestand-Design vereint informative Inhalte und höchste Erlebnisqualität zu einem 360-Grad-Rundgang durch die Welt der Beschlagteile. Die Vorteile liegen auf der Hand: Im Gegensatz zur Messe stehen die Inhalte 365 Tage lang und rund um die Uhr zur Verfügung – ganz ohne Anfahrt und überfüllte Wege zur und auf der Messe. Damit die virtuelle Plattform zur echten 3D-Welt wird, verstecken sich verschiedene, zum Teil interaktive Content-Formate hinter zahlreichen Touchpoints.

Auf diese Weise kann der Kunde stets die Themen auswählen, die ihn am stärksten interessieren – ob Bilder und Texte zu bestimmten Produkten, der EMKA-Imagefilm oder die Unternehmenspräsentation. Neben verschiedenen Postern führen im Showroom verteilte Tablets und Magazine zu Zusatzinformationen wie dem EMKA-Hauptkatalog, dem Dichtungskatalog oder dem Download-Bereich.

EMKA-Fertigungstiefe von A bis Z

Im Mittelpunkt stehen die zentralen Themenfelder von EMKA: Steuerungsschränke, Schienenfahrzeuge, Nutzfahrzeuge und Klimatechnik. Per Mausklick gelangen die Kunden auf eine themenspezifische Landingpage, die den Bereich mitsamt den Top-Produkten und den wichtigsten Referenzen vollumfänglich vorstellen. Hier können Interessenten beispielsweise den Mechanismus der einzelnen Hebel und Verschlüsse austesten, diese um 360 Grad drehen oder auf- und zuklappen lassen.

Ein weiterer Teil des Showrooms ist dem gesamten Fertigungsprozesses mit eigenem Werkzeug- und Formenbau sowie mit modernsten Konstruktions-, Entwicklungs- und Prüfverfahren gewidmet. Zum Bereich EMKA Production zählen etwa das akkreditierte Prüflabor und die Fertigung von Kundenteilen nach Zeichnung, die sogenannte Lohnfertigung. Hier stellt EMKA als Prozesspartner der Industrie alles her, was auf freien eigenen Maschinen machbar ist – vom Schalensitz im Stadion bis zum Aluminium-Dämpfer für Sportwagen.

Kundenindividuelle Präsentation

Mit dem virtuellen Showroom kann das EMKA-Vertriebsteam den Kunden speziell auf ihn zugeschnittene Inhalte präsentieren. Geführte Touren bieten insbesondere Bestandskunden und Interessenten echten Mehrwert – entweder im Rahmen eines individuellen Termins oder Gruppentermins per Online-Meeting-Tool. Ab Ende Mai wird der virtuelle Showroom auf der EMKA-Homepage live gehen, wo die Kunden ihn bequem von der Startseite aus betreten können.

Der virtuelle Showroom ist nicht nur in Corona-Zeiten ein sinnvolles und zusätzliches Tool, das den Messeausfall kompensiert. Auch darüber hinaus bringt er einen entscheidenden Mehrwert, indem er die Präsentation der EMKA-Themen und -Produkte um eine interaktive und anschauliche Plattform ergänzt.

Haben wir Ihr Interesse an einem geführten Rundgang geweckt? Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Messerundgang:
 

  1.     ... per eMail mit dem Hinweis "Meine persönliche Führung im virtuellen EMKA Showroom" an info@emka-beschlagteile.at
  2.     ... durch direkte Kontaktaufnahme mit Ihrem lokalen Außendienst!